Heute ging Mc Donalds leer aus!

10854302_831678203563970_4521986954076585257_oHeute haben wir einen Ausflug nach Stuttgart gemacht und für uns  Eltern war gleich klar, wir gehen vegan Essen und nicht zum MCD. Dies teilten wir dann auch den Kindern mit, die dann gleich rummaulten, dass sie aber Pommes und einen McRib wollten. Wir hatten aber gestern schon mal die Karte von dem Restaurant (Coox & Candy) angeschaut Weiterlesen

Kaffeepause!

P1120096Heute im Bahnhofskiosk eingekauft. Konnte mich nicht entscheiden und habe gleich 3 Zeitungen mitgenommen. Für die nun 17 Euro hätte ich mir sicherlich auch ein gutes Buch kaufen können, na ja, was solls. Ich kenn nur das Vegggie-Journal, die Zeitung Welt Vegan und Vegan Good Life habe ich mir noch nie gekauft. Weiterlesen

Keine Bratkartoffeln, sondern gebratener Kurkuma-Blumenkohl mit Spinat

P1120081
Sehr lecker und gesund. Blumenkohl verbessert den UV-Schutz der Haut und hat einen hohen Mineral und Vitamingehalt und gehört zu den nährstoffeffizientesten Gemüsesorten überhaupt. Angebraten habe ich ihn aber noch nie gekocht, hat ganz toll geschmeckt und ich finde es auch farblich sehr ansprechend auf dem Teller. Weiterlesen

Matcha-Tee – ein Genuß?

P1110986Ich gewöhne mich einfach nicht an seinen Geschmack.Dabei  habe ich nun schon einige Anläufe dazu unternommen. Grüntee ist schon nicht mein Favorit, lieber trinke ich Schwarztee oder Chai. Da aber  hochgelobt und angepriesen – also gleich einen „guten „d.h. teuren (35 Euro für die paar Gramm )  Matcha-Tee in der hübschen kleinen Blechdose bestellt und dazu natürlich den Bambusbesen. Den benötigt man, damit der Tee einen Schaum bekommt. Weiterlesen

Zucchini-Lasagne mit Bolognese-Füllung und Mandelcreme

IMG_9026Das ist definitiv eines meiner Lieblingsrezepte aus der „veganen Kochbibel“ Vegan for Fit von Attila Hildmann.

Schmeckt so absolut super lecker, dass man auf jedenfall zu viel davon ißt aber zum Glück sind keine Nudelplatten darin, sondern durch die Zucchini kann es ohne allzu schlechtes Gewissen geschlemmt werden.

Zum Rezept Weiterlesen

Hummus für alle….

P1120093Gerade eben zum ersten Mal Hummus hergestellt, Das hätte ich mir ja aber auch denken können, wenn man 500 g Kichererbsen einweicht und dann anschließend püriert + jede Menge anderer Zutaten, dass das eine ganze Menge ist. Eine ziemlich große Menge. Wer soll das nun alles essen? Ich werd`s glaub alleine nicht schaffen und wenn ich mich nicht arg täusche, trifft das nicht den Geschmack der anderen Familienmitglieder hier. Schade, denn ist schon lecker. (Vielleicht die Katze? Ha,ha,ha)

Tiere Essen von Johnathan Safran Foer

18879_Foer_Tiere_essen_BS_FIN.inddDieses Buch war mein erstes zum Thema vegan. Also ich konnte danach nichts mehr tierisches zu mir nehmen!

Oliver hat es sich als Hörbuch angeschafft, hat ihm gut gefallen – mit Bücher lesen hat er`s nicht so 🙂 . Gelesen von Ralph Caspers (19,99 Euro)

›Tiere essen‹ ist ein leidenschaftliches Buch über die Frage, was wir essen und warum. Als Jonathan Safran Foer Vater wurde, bekamen seine Fragen eine neue Dringlichkeit: Warum essen wir Tiere? Würden wir sie auch essen, wenn wir wüssten, wo sie herkommen?
Foer stürzt sich mit Leib und Seele in sein Thema. Er recherchiert auf eigene Faust, bricht nachts in Tierfarmen ein, konsultiert einschlägige Studien und spricht mit zahlreichen Akteuren und Experten. Vor allem aber geht er der Frage auf den Grund, was Essen für den Menschen bedeutet.

Immer das Gefühl mich rechtfertigen zu müssen….

Abends 20 Uhr mein Dienstwochenende im Hospiz ist geschafft, erstmal frei bis morgen Abend 17 Uhr. Ich arbeite sehr gerne im Hospiz, was sich viele Menschen überhaupt nicht vorstellen können. Es ist kein bisschen schrecklich, nicht zum aushalten, immer traurig, sondern ganz oft sehr lustig, unterhaltsam, Lebenserfahrung reicher machend, unheimlich schön „unseren Gästen“ noch ein paar schöne Tage/Wochen zu bereiten. Aber davon wollte ich eigentlich nicht schreiben, sondern von den gemeinsamen Mahlzeiten in der Arbeit. Wir verbringen unsere Pausen und Mahlzeiten zusammen mit den Patienten. Es gibt hauptsächlich Wurst, Käse, Butter, Fleisch, dicke Sahnesaucen und so Zeugs. Find ich ja schon mal für kranke Menschen nicht besonders geeignet und ich rühr davon auch nichts an. Weiterlesen

vegane Käse-Spätzle bei der SnackBar12 – ein voller Genuss

IMG_9018Noch vor einigen Monaten lachte ich noch über die Idee, die Käsespätzle vegan zuzubereiten. Später hörte ich immer wieder davon, dass dies lecker schmecken soll, doch selbst misslingen meine Versuche kläglich. Als diese Woche bei der SnackBar12 die „Käse-Spätzle mit Salatbeilage“ auf der Karte standen, musste ich einfach mal hin! Und was soll ich sagen? Es war ein voller Genuss!  Weiterlesen