Keine Bratkartoffeln, sondern gebratener Kurkuma-Blumenkohl mit Spinat

P1120081
Sehr lecker und gesund. Blumenkohl verbessert den UV-Schutz der Haut und hat einen hohen Mineral und Vitamingehalt und gehört zu den nährstoffeffizientesten Gemüsesorten überhaupt. Angebraten habe ich ihn aber noch nie gekocht, hat ganz toll geschmeckt und ich finde es auch farblich sehr ansprechend auf dem Teller.

Zutaten für 2 Personen:

  • 1 Blumenkohl, zerkleinert
  • 500 g Blattspinat
  • 1 TL Kurkuma 8der färbt den Blumenkohl so schön gelb)
  • 2 rote Zwiebeln, klein gehakct
  • 1 TL Salz
  • 200 g Kräutertofu, klein gewürfelt
  • 2 Knoblauchzehen, klein gehackt
  • Schwarzer Pfeffer
  • 1 Prise Muskatnuss
  • Rapsöl zum Braten
  • Olivenöl zum Dünsten

 

Zubereitung (etwa 20 Minuten)

Blumenkohl 10 Minuten kochen und danach in einer Pfanne mit Rapsöl anbraten, Kurkuma, Zwiebeln, Salz und Kräutertofu hinzufügen und 10 Minuten lang bei hoher Hitze braten. WähreEinen Beitrag kopierennddessen den Knoblauch in einer weiteren Pfanne andünsten und den Spinat dazugeben. Kurz anköcheln, salzen und mit etwas Muskat verfeinern. Mit Pfeffer würzen.

 

Aus Andreas Bär Läsker`s Buch:“ NO NEED FOR MEAT“

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s