Es ist ja nicht wegen dem Geschmack….

Ein Grund warum wohl viele Menschen nicht auf Fleisch und Fleischprodukte verzichten mögen ist: „Mir schmeckt`s halt“

von links nach rechts: vegane Wurst vom Kaufland, vegane Mortadella vom Edeka, Brotaufstrich Art Pfälzer Leberwurst von SojaFit, Vleischsalat vom Tofutier

von links nach rechts: vegane Wurst vom Kaufland, vegane Mortadella vom Edeka, Brotaufstrich Art Pfälzer Leberwurst von SojaFit (Kaufland), Vleischsalat vom Tofutier vom REWE

Es gibt  viele vegane Produkte, die dann so heißen und oft sogar schmecken wie die „normalen“ Sachen ,zum Beispiel Zwiebelschmalz, Leberwurst, Mortadella oder Schnitzel…. Oft sehen die Sachen auch noch so aus und vom Geschmack her oft kaum zu unterscheiden. Das liegt daran, daß ähnliche oder die gleichen Gewürze genommen werden, wie bei der Wurstherstellung. Fleisch schmeckt ohne Würze ja auch nicht wirklich, erst die richtige Würzmischung und Zubereitung macht aus dem kleingehäckselten Stück Tier, daß die Leberwurst wie eine Leberwurst schmeckt. So ist es bei den veganen Produkten auch. Soja  oder Tofu schmecken  ungewürzt und unverarbeitet auch noch nicht und müssen somit auch erst verarbeitet und gewürzt werden.

Wenn`s doch schon so aussieht und schmeckt, warum dann keine richtige Wurst oder Fleisch? Unser Sohn (leider kein Veganer, sondern auch noch ziemlich dagegen – ich sag nur Pupertät!!) hält uns dies dauernd vor.

Ich bin ja nicht Veganer geworden, weil ich den Geschmack oder den Geruch nicht mochte. Im Gegenteil, ich habe früher den Geruch einer Bratwurst als sehr lecker empfunden. Ich esse keine Produkte mit und vom Tier, da ich einfach nichts essen mag, daß gezüchtet, in Gefangenschaft gehalten und  getötet wurde. Ein Lebewesen, daß das gleiche Recht zum Leben hat wie ich. Das ich für meine Ernährung nicht brauche, im Gegenteil: es gibt so viele Krankheiten, die durch tierische Ernährung entstehen.

Und auch die vielen anderen Gründe die für eine rein pflanzliche Ernährung stehen, wie der Klimawandel, die Abholzung der Regenwälder, die immense Wasserverschwendung…

Menschen verhungern, damit wir in unserer „modernen“ Welt Fleisch essen können?

Ist es nicht ein Wahnsinn, dass

  • der Weltagrarrat, bei der Unesco angesiedelt, schätzt, dass die Nutztierhaltung heute 70 Prozent der gesamten landwirtschaftlichen Nutzfläche beansprucht?
  • laut dem Futterreport von Foodwatch heute in Deutschland mehr als die Hälfte der Ernte an Tiere verfüttert wird?
  • statt einem Kilogramm Fleisch auf dem Teller der Überschussgesellschaften, bis zu 16(!) Kilo Getreide Menschen satt machen könnte?

Ich werde nie verstehen, wie man wenn man diese Gründe alle vor Augen hat (und noch nicht mal die grausigen Tierleidbilder dazu) noch mit Genuß in eine Wurstsemmel beißen kann oder seinen Braten essen und dazu sagt: „Mir schmeckt`s halt und ich lass mir doch das Fleisch essen nicht verbieten!“

Es gibt doch so viele leckere Alternativen, keiner muss auf Geschmack, Konsistenz oder Genuß verzichten. Das Bild oben zeigt 4 leckere Fleischersatzprodukte. Ich mag diesen Ausdruck nicht, für mich ist es kein Ersatz, da es für mich nichts zum Ersetzen gibt, da ich nicht verzichten muss. Ich mag nur auch recht gerne den würzigen Geschmack verschiedener Aufstriche und die veganen Wurstsorten machen es den Kindern leicht auf „normale“ Wurst zu verzichten. Die würden schon mal gerne eine Wurst essen, da sie den Geschmack ja mögen aber ich mag meinen Kindern keine Fleischprodukte zum Essen geben und somit ist dies eine prima Alternative. P1120639

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s