Herzhafte Cookies mit Oliven und rotem Pfeffer und ein Gläschen Rotwein – wunderbar!

P1120710-001Mittlerweile gibt es doch schon viele auch als vegan  gekennzeichnete Weine zu kaufen. Diesen habe ich heute im Kaufland entdeckt.

Eher im niedrigen Preissegment aber schmeckt gar nicht so schlecht. Und dazu braucht es einfach etwas herzhaftes.  Da kam mir dieses Rezept mit den Cookies genau recht. Ich liebe nämlich Oliven. Die Cookies sind ganz fix gebacken und schmecken einfach herrlich. Es lohnt sich, die auszuprobieren.

Zutaten für den Mürbteig:

  • 250 g Weizenmehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 gestr. TL Fleur de sel
  • 1/2 TL Zucker
  • 150 g vegane Butter oder Margarine, zimmerwarm
  • 50 ml Sojadrink
  • 80 g schwarze Oliven, entsteint und kleingehackt
  • 2 TL Pfefferkörner, rot

Außerdem:

  • 1 EL Hafercuisine
  • 1 TL Fleur de sel

Zubereitung:

Mehl, Backpulver, Salz und Zucker mischen. Die zimmerwarme Butter mit dem Schneebesen aufschlagen. Die Mehlmischung hinzugeben und mit Sojadrink zu einem glatten Teig kneten.

Die Oliven sehr fein hacken. Die Pfefferkörner im Mörser zerstoßen. Gemeinsam in den Teig arbeiten. Den Teig in Klarsichtfolie hüllen und etwa 1 Stunde kühlen.

Den Tei g zu einer langen Rolle formen und 1/2 cm dicke Scheiben abschneiden. Die Oberfläche mit etwas Hafercuisine bepinseln und mit Fleur de sel bestreuen.

Auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech bei 180 Grand Ober-/Unterhitze 15-20 Minuten backen.

 

Halten sich in einer Dose aufbewahrt einige Tage.

 

Advertisements

veganer Eierlikör – mal nicht for family sondern nur für uns Erwachsene :-)

P1120707Wir lieben Eierlikör! Aber leider hat das Original wie beworben auch sehr viele Eier (angeblich ganz frisch und von glücklichen Hühnern -na ja, wer`s glaubt!!)Auf jedenfall gibt`s bei uns seit längerem keinen Eierlikör mehr.  Was echt schade ist, denn der schmeckt einfach lecker, einfach so oder über den Nachtisch gegeben  oder Kekse reingetunkt oder im Kaffee!

Die Geschichte des gelben Klassikers

Die Ureinwohner des Amazonasgebietes in der portugiesischen Kolonie Brasilien, die Tupo-Guarani-Indianer, mischten einst ein alkoholhaltiges Getränk auf Basis der Avocadofrucht. Die Kolonialfahrer importierten im 17. Jahrhundert den Avocadobaum und die Rezeptur nach Europa, doch die Bäume wollten hier nicht gedeihen. Aber wie konnte die Avocado ersetzt werden? Die Lösung war im wahrsten Sinn des Wortes das geschmacklich und optisch ähnliche „Gelbe vom Ei“.

Und es geht auch ohne das „Gelbe vom Ei“. Weiterlesen

Kekskugeln mit Marzipanfüllung und Cranberries

P1120666Für ca. 60 Stück

Zutaten:

  • 200 g Dinkelmehl Type 630
  • 70 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 TL Stärke
  • 100 g vegane Butter oder Margarine
  • 25 ml Sojadrink
  • 40 g Marzipanrohmasse
  • 1 EL Cranberries getrocknet

Zubereitung:

Mehl, Zucker, Vanillezucker und Stärke mischen. Die zimmerwarme Butter und den Sojadrink zugeben und zu einem glatten Teig kneten.

Die Cranberries fein jacken und mit dem Marzipan kneten. Den Teig zu ca. 60 Kugeln formen und jeweils etwas Cranbeerie-Marzipan hineindrücken. Die Kugeln auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech etwas flacher drücken.

Bei 180 Grad Ober-/Unterhitze ca. 10 Minuten backen. Wenn sich die Kugeln außen golden färben, sind sie fertig. Die Plätzchen gut auskühlen lassen. Anschließend mit Zuckerguss und Streudekor nach Belieben verzieren

In einer Dose an einem kühlen Ort gestellt, sind die Kugeln mehrere Wochen haltbar.

Bei uns waren die nach 2 Tagen aufgefuttert!

(aus Veganpassion von Stine Spiegelberg)

2 glückliche Kochkursleiterinnen und 9 zufriedene Teilnehmer – unser 2. veganer Kochkurs!

2016-03-10

War das ein schöner und gelungener Abend!

Das hatten wir uns auch verdient und sind richtig stolz auf uns!

Es bedarf ja schon an einiger Vorbereitung so einen Kurs zu geben. Text für die VHS entwerfen, welche Rezepte? Schulküche vorab besichtigen um zu sehen was ist in der Schulküche vorhanden, was müssen wir mitbringen? Einkaufsliste erstellen und natürlich einkaufen, Rezeptheft für jeden Teilnehmer  erstellen…..

Morgens dann ein Schreck: oh je der Feldsalat wurde  auf der Terrasse gelagert und es hatte in der Nacht gefroren! Können wir den  noch nehmen? Und die Anzahl von der Kokosmilch kann doch so auch nicht stimmen, wurde da ein Rezept vergessen? Ach je und Makkaroni? Wer hat die besorgt? Weiterlesen

Stine Spiegelberg in Aalen beim Vegan-Brunch

2016-03-06 Vegan Brunch Aalen
Endlich haben wir es auch mal wieder nach Aalen zum Brunch geschafft. Dort hat der Brunch jedesmal ein Thema/Vortrag und diesmal war Stine Spiegelberg angekündigt. Autorin, Bloggerin und eine wahre Backkünstlerin. Nachdem wir uns erstmal satt und glücklich gegessen hatten hielt Stine einen kleinen Vortrag über Ideen zum Osterbrunch, erklärte manche Zutat und gab Tips für das Gelingen von Hefeteig, Verwendung der richtigen Öle und Gewürze und vieles mehr. Hat Spaß gemacht zuzuhören und wir sind sehr inspiriert und mit neuem Backbuch von Stine Spiegelberg nach Hause gegangen! Handsigniert und mit Foto – wunderbar!